Mehr Staatsgeld für die Schweizer Buchbranche?

Was die Schweizer Filmbranche beflügelte, soll bald auch in der hiesigen Buchbranche Einzug halten: ein Förderungsprogramm des Bundes. Nach dem Vorbild des «Succès Cinéma» will das Bundesamt für Kultur Verleger und Buchhandlungen fördern.

Die Idee: Wer künftig in der Schweiz mit Schweizer Büchern mehr Kasse machen wird, soll finanziell belohnt werden. Noch ist dies aber nicht mehr als eine Absichtserklärung. Die Branche und der Bund streiten sich einstweilen vor allem um die Höhe des Engagements der öffentlichen Hand.

Autor/in: Heini Vogler