New York upside down

  • Mittwoch, 19. November 2014, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 19. November 2014, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 19. November 2014, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

So haben Sie New York noch nie gesehen. Keine Freiheitsstatue, keinen Broadway und keine Lichter der Grosstadt sind auf den Fotos von Rudy Burckhardt zu sehen. Der fotografierte nämlich lieber Hydranten oder die Muster, die ausgespuckte Kaugummis auf dem Asphalt der Sidewalks hinterliessen.

Rudy Burckhardt, Hydrant (Sidewalk XI), New York, 1939
Bildlegende: Rudy Burckhardt, Hydrant (Sidewalk XI), New York, 1939 The Estate of Rudy Burckhardt and Tibor de Nagy Gallery, New York

Mitte der 30er-Jahre setzte sich der blutjunge Basler Rudy Burckhardt mit einer Erbschaft im Gepäck nach New York ab und fotografierte die Metropole in denkbar origineller Weise. Mit dem distanzierten Blick eines Stadtingenieurs betrachtete Burckhardt Ladenfronten, Werbung, Tankstellen, Häusermeere und machte Fotos, die noch heute überraschen.

Warum Burckhardt nicht wie alle anderen die sozialen Spannungen in den USA dokumentierte und was das Preisschild eines Roastbeef-Sandwichs mit Pop-Art zu tun haben könnte, darüber unterhält sich Ellinor Landmann in Reflexe mit Martin Gasser von der Schweizer Fotostiftung. Dort ist Rudy Burckhardts Werk jetzt in einer Ausstellung zu sehen.

Redaktion: Ellinor Landmann