«Plasma» betreibt Theater als Forschung

Seit zehn Jahren verwandelt die freie Schweizer Theatergruppe «Plasma» die Bühne in eine Petrischale: «Plasmas» Theater-Projekte werden feinsäuberlich durchnummeriert und befassen sich wahlweise mit dem neusten Stand der Hirnforschung, der Stadtentwicklung oder der Robotik.

Wie Naturwissenschaft, Ästhetik und Theater zusammenkommen, darüber sprechen die beiden Gründern der Gruppe: Regisseur Lukas Bangerter und Schauspieler Wowo Habdank.

Autor/in: Ellinor Landmann