«Potiche» - Catherine Deneuve wird emanzipiert

Mit «Potiche» hat François Ozon ein Boulevardstück unauffällig modernisiert und filmisch aufdatiert. Catherine Deneuve spielt darin das häusliche Schmuckstück eines Schirmfabrikanten - Gérard Depardieu einen sozialistischen Funktionär.

Einmal mehr erweitert Ozon hier die traditionelle Bourgeois-Satire des französischen Kinos um pastellgetönte Frauenpower. Michael Sennhauser hat den Regisseur getroffen.

Moderation: Michael Sennhauser, Redaktion: Michael Sennhauser