Protagonist der Theatergeschichte: Peter Stein

Mit dem Zürcher Festspielpreis wird dieses Jahr der 71jährige deutsche Regisseur Peter Stein geehrt. Vor vierzig Jahren sorgten seine Arbeiten am Zürcher Schauspielhaus für Aufbruch, Jubel und Skandale. Die Ära Löffler/Stein dauerte gerade mal ein Jahr.

Danach schrieb Peter Stein Theatergeschichte in Deutschland - über lange Jahre an der Schaubühne in Berlin oder unvergessen seine integrale Inszenierung des ersten und zweiten Teils von Goethes Faust an der Expo 2000 in Hannover.

Ein Gespräch mit Peter Stein über das Theater damals und heute.

Autor/in: Dagmar Walser