Revolte im Theater: «Basler Unruhen»

Was muss passieren, damit sich in einer geordneten Schweizer Stadt Proteste erheben? Die Frage steht im Zentrum des ungewöhnlichen Projekts, das die beiden deutschen Theatermacher Hannah Hofmann und Sven Lindholm für das Theater Basel realisieren.

Mit Basler Laien inszenierten sie bereits im Februar Fackelzüge durch die Stadt oder liessen Simulanten das Rathaus stürmen. Die Aktionen münden nun in den Theaterabend «Basler Unruhen».

Kurz vor der Premiere sind Hofmann und Lindholm zu Gast in «Reflexe» und sprechen über den geschützten Rahmen der Bühne, über Realität und Fiktion.

Autor/in: Ellinor Landmann