Roger Ballen, Fotograf des Archaischen

Roger Ballen gilt als einer der bekanntesten Fotografen Südafrikas. Mit eindringlichen Reportagebildern der weissen südafrikanischen Unterschicht machte er Ende der Achtzigerjahre weltweit Furore. Seine jüngsten Arbeiten sind nun in Lausanne zu sehen.

Fotograf Roger Ballen bei einem Vortrag am der Wold Press Photo Ausstellung, 2012 in Zürich.
Bildlegende: Fotograf Roger Ballen bei einem Vortrag am der Wold Press Photo Ausstellung, 2012 in Zürich. Keystone

Durch die Bilder der weissen Unterschicht fühlten sich die einstigen Machthaber der Apartheid-Ära denunziert - so sehr, dass sie Roger Ballen mit dem Tod bedrohten. Doch die neusten Arbeiten des Fotografen haben mit gesellschaftskritischer Reportage nichts mehr zu tun.

Diese jüngeren Fotografien sind sind magisch, poetisch und dunkel. In ihrem Brennpunkt steht das Archaische und das Archetypische. Zu sehen sind sie derzeit Musée d'Elysée in Lausanne.

Autor/in: Sascha Renner