Sigmar Polke: Dialog zwischen Kunst und Kirche

Der international bekannte deutsche Künstler Sigmar Polke hat für das Grossmünster Zürich zwölf herausragende neue Fenster geschaffen. Sie sind das künstlerische Vermächtnis Polkes, der im Sommer 2010 nach schwerer Krankheit verstarb.

Polkes Fenster pflegen nicht etwa die unverbindliche Abstraktion. Vielmehr hat sich der Künstler Polke intensiv mit theologischen Inhalten beschäftigt, unter anderem im Austausch mit Käthi La Roche, Pfarrerin am Zürcher Grossmünster, und mit der Kunsthistorikerin Jacqueline Burckhardt.

Barbara Basting hat mit ihnen über Polkes Fenster und über den neuen Dialog zwischen Kunst und Kirche gesprochen.

Autor/in: Barbara Basting