«Spick» feiert den 30. Geburtstag

Flitz Flosch und Co: Das Schweizer Schülermagazin «Spick» feiert seinen 30. Geburtstag. «Reflexe» lässt den Anfang Revue passieren, blickt in die heutige Produktionsküche und diskutiert mit den jungen Abonnentinnen und Abonnenten ihr Heft.

Unverwechselbarer Schriftzug: Die aktuelle Dezember-Ausgabe des «Spick».
Bildlegende: Unverwechselbarer Schriftzug: Die aktuelle Dezember-Ausgabe des «Spick». KünzlerBachmann Verlag

Seit 30 Jahren vereint der «Spick» Wissenswertes und Kurioses aus aller Welt in einer Zeitschrift für 8 bis 13jährige, garniert mit Witzen und Rätseln. Begonnen hat «Spick» 1982 als Sammelmagazin, heute ist es ein Themenheft. Und: Das einzige Schülermagazin der Schweiz wird mittlerweile von Deutschland aus gemacht.

Noëmi Gradwohl hat die Eltern des Heftes, Angelika und Otmar Bucher Waldis getroffen, den heutigen «Spick»-Chefredaktor Hans Schödel nach «seinem» Heft befragt und mit Schülerinnen und Schülern über ihre Vorlieben gesprochen und über Redaktionshelfer Flitz Flosch.

Erstausstrahlung am 27. Juni 2012.

Autor/in: Noëmi Gradwohl