Sprengfallen der Erinnerung, Kevin Powers' Roman zum Irakkrieg

  • Mittwoch, 3. Juli 2013, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 3. Juli 2013, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 3. Juli 2013, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Kevin Powers schildert in seinem Roman die Innenansichten eines jungen amerikanischen Soldaten im Irakkrieg. So entwirft er ein Bild einer Generation, die erkennen muss, dass sie nichts hat, was sie verlieren könnte. Keine Ideale, keine Ziele, keine Werte und nicht einmal Illusionen.

2009: Eine irakische Frau geht an US-Soldaten vorbei.
Bildlegende: 2009: Eine irakische Frau geht an US-Soldaten vorbei. keystone

«Im Krieg opferst du deine Menschlichkeit gegen dein eigenes Überleben», notiert John Bargel in sein Kriegstagebuch. Bargel ist Powers Held im Roman «Die Sonne war der ganze Himmel».

Kevin Power, der 33-jährige Autor des Romans weiss wovon der schreibt. Er war selbst im Irakkrieg und legt mit seinem Roman ein erschütterndes Porträt einer Generation vor, die erkennen muss.

Diese Generation hat nichts: keine Ideale, keine Ziele, keine Werte, noch nicht einmal Illusionen.

Michael Hillebrecht hat den Roman zur Vorlage für sein Feature genommen und gibt so Einblick in das, was im Krieg tot macht, auch wenn man ihn überlebt.

Autor/in: Michael Hillebrecht