Stefan Schwietert und seine «Heimatklänge»

Stefan Schwietert stellt in seinem preisgekrönten Dokumentarfilm «Heimatklänge» die Stimme ins Zentrum - und ihre Dissidenten: Musikerinnen und Musiker wie Erika Stucky, Christian Zehnder, Stimmhorn und Noldi Alder.

Jene Suchenden und Hörenden also, welche nicht die genagelten Traditionen pflegen, sondern das, was den Traditionen ihren Boden gibt.

Michael Sennhauser fragt nach beim Regisseur Schwietert, aber auch bei seinen Protagonisten: Wie kann der Klang zu Heimat werden?

Autor/in: Michael Sennhauser