Theater HAU in Berlin: Barometer der Globalisierung

Das Hebbel am Ufer (HAU) in Berlin war eines der prägendsten Theater des letzten Jahrzehnts: Unter der künstlerischen Leitung von Matthias Lilienthal hat es die politischen Stimmungen der Stadt aufgenommen, Migration zum Bühnenthema erklärt, und wegweisend an der Internationalisierung der Theaterszene mitgewirkt.

Und es ist nur bezeichnend, dass sich das HAU auch zum Schluss der Aera Lilienthal einer radikalen Herausforderung stellt: Eine «grosse Weltausstellung» auf dem Gebiet des ehemaligen Flughafen Tempelhof.

Autor/in: Dagmar Walser