Tod des letzten jiddischen Dichters aus Czernowitz

  • Montag, 17. August 2009, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 17. August 2009, 11:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Montag, 17. August 2009, 22:06 Uhr, DRS 2
    • Dienstag, 18. August 2009, 0:30 Uhr, DRS 2

Am 10. August ist Josef Burg im Alter von 97 Jahren gestorben. Burg war der letzte überlebende Schriftsteller, der in Czernowitz noch jiddisch sprach und schrieb. Die jiddische Literatur zu erhalten, war zeitlebens sein Hauptanliegen.

Czernowitz, die einstige Hochburg des gebildeten Judentums, gehört seit 1944 zur Ukraine. Zwar überlebte die Stadt die Wirren des 20. Jahrhunderts architektonisch unbeschadet, doch die Bevölkerung ist seit dem Zweiten Weltkrieg eine neue.

2006 hat Remi Bütler den Dichter im heutigen Tschernywzy besucht. Aus aktuellem Anlass wird diese Begegnung wiederholt.

Autor/in: Remi Bütler