Wenn digitale Texte den Alltag bestimmen

Buch und Zeitung haben digitalen Zuwachs bekommen: E-Book, iPad, Smartphones - eine ganze Palette neuer digitaler Textträger werden unseren Alltag bestimmen. Zwar wird am Computer schon lange im grossen Umfang gelesen. Aber wie verändern digitale Textträger das Leseverhalten in der Zukunft?

Nimmt man ein E-Book tatsächlich an den Strand? Ist der Tod des Buchs absehbar - oder wird das alte Medium im grossen Stil überleben? Darüber sprechen der Publizist und Literaturkritiker Beat Mazenauer und Jürgen Neffe, Erfinder des «libroid», einer E-Book Variante.

Erstausstrahlung 10. März 2011.

Autor/in: Heini Vogler