Wie geht interkulturelles Theater mit der Kolonialzeit um?

  • Donnerstag, 29. April 2010, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 29. April 2010, 11:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 29. April 2010, 22:06 Uhr, DRS 2

Theater über kulturelle Grenzen hinweg ist mit der Globalisierung zu einer Selbstverständlichkeit geworden: Festivals im In- und Ausland zeigen Theater- und Tanzproduktionen aus der ganzen Welt.

Doch inwiefern ist dieses Theater geprägt von früheren Herrschaftsverhältnissen? Die Berliner Theaterwissenschaftlerin Christine Regus hat ein Buch über das interkulturelle Theater zu Beginn des 21. Jahrhunderts geschrieben.

Darin erörtert Christine Regus unter anderem folgende Fragen: Wie aber sieht es aus mit einer postkolonialen Ästhetik? Und ist der Festivalmarkt nicht doch noch geprägt durch kulturimperialistische Strukturen?

Buchtipp:
Christine Regus: «Interkulturelles Theater zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Ästhetik - Politik – Postkolonialismus.» Transcript Verlag, 2009.

Autor/in: Dagmar Walser