Jah Cure: Reggae aus dem Knast

Kurz nachdem Jah Cure in Jamaika im Jahre 1997 den Durchbruch schaffte, wurde er zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Allerdings war er da nicht untätig: in acht Jahren Haft hat er drei Alben aufgenommen, und kommt nun mit seiner Musik nach Zürich.

Jah Cure war auch hinter schwedischen Gardinen kreativ.
Bildlegende: Jah Cure war auch hinter schwedischen Gardinen kreativ.

Von den 15 Jahren ist Jah Cure acht Jahre hinter Gittern gesessen. Dort durfte er im gefängniseigenen Musikstudio drei Alben aufnehmen, die ihn in Jamaika zum Superstar machten.

Als er 2007 dann sein erstes Konzert nach seiner Entlassung am spielte, bebte die Insel. Acht Jahre mussten die Jah Cure-Fans auf diesen Moment warten, entsprechend frenetisch wurde er bei seinen Auftritten kurz nach der Entlassung auch gefeiert.

DRS 3 blickt auf die aussergewöhnliche Karriere des Sängers «mit dem Weinen in der Stimme» und spielt neue Songs vom kommenden Album mit dem Titel «World Cry».

Am 18. Augst spielt Jah Cure im grossen Saal vom Dynamo Zürich.  DRS 3 Reggae Special verschenkt 1x2 Tickets für dieses Konzert!

Gespielte Musik

Moderation: Rebecca Villiger, Redaktion: Lukas Wyniger