AG: Spreitenbach, ein «Nichtwähler-Dorf» wird politisch

Das war eine Premiere in der knapp 12'000 Einwohner zählenden Aargauer Agglomerationsgemeinde. Der Gemeinderat von Spreitenbach musste die Gemeindeversammlung absagen, wegen zu grossen Andrangs. Was ist passiert im Dorf, das zu den Gemeinden mit der tiefsten Wahlbeteiligung im Land gehört?

Spreitenbach, eine Aufnahme beim Eindunkeln.
Bildlegende: Spreitenbach: Die Frage, wie sich die Gemeinde entwickeln soll, bewegt die Bevölkerung. keystone

Weitere Themen:

  • GR: Polizeieinsatz im Fall «Whistleblower Quadroni»: Auch der Bericht der Regierung übt Kritik.
  • JU: Buschauffeure von Postauto Schweiz demonstrieren gegen Neuvergabe der Buslinien.
  • BS/BL: Brandschutz in der St. Jakobshalle: Gebäudeversicherung und Kanton räumen Fehler bei Kommunikation ein.

Autor/in: Vera Deragisch