Basler zu Gast am Sechseläuten: Ist das im Interesse der Schweiz?

Was für eine Ehre: Basel-Stadt ist dieses Jahr zu Gast am Sechseläuten in Zürich. Heute hat das Basler Standortmarketing informiert, was das bedeutet. Der Gastauftritt kostet 280'000 Franken.

BS in ZH: Hoffentlich stürzt's den Böögg nicht zu früh vom Scheiterhaufen.
Bildlegende: BS in ZH: Hoffentlich stürzt's den Böögg nicht zu früh vom Scheiterhaufen. Keystone/Wikipedia (Montage SRF)

Abgesehen von den Kosten stellt sich die Frage, ob es wirklich eine eine gute Idee ist, dass Basel Gast am Sechseläuten ist. Beim letzten Mal in den 1990er Jahren explodierte der Kopf des Bögg nämlich erst am Boden, was einen schlechten Sommer prognostiziert. So gesehen wäre es vermutlich im Interesse der ganzen Schweiz, wenn die Basler zu Hause blieben ...

Weitere Themen:

  • Winterthurer Frackwoche soll weiterleben
  • Biel soll Biel/Bienne heissen, auch auf Autobahnschildern
  • Hornhautbank Olten: Zu wenig Schweizer Spender

Redaktion: Reto Widmer