Das Magazin - Heute sind wir kulinarisch

Weil das Wochenende von Politik geprägt ist, gehen wir es kulinarisch an und besuchen ein Gault-Millau-Restaurant in Altdorf, ein Hotel für Flaschen, und den Mozzarella-Mann. Dazu essen wir Kartoffeln und trinken Bier, das vielleicht bald nicht mehr gebraut werden wird - wegen Fachkräftemangels.

[00:00:24] Das Gault-Millau-Restaurant von Altdorf
Als einziges Lokal im Kanton Uri hat neu das Restaurant «Schützenmatt» 12 Punkte erhalten. Zum ersten Mal hat Gault Millau damit ein Restaurant gewürdigt, das auch ein Integrationsprojekt ist für anerkannte und vorläufig aufgenommene Flüchtlinge.

[00:03:40] Das Hotel für Flaschen
In der Baselbieter Gemeinde Brislach gibt es ein Hotel mit lauter Flaschen. Das Weinhotel, ein riesiges Weinlager mit 180'000 Flaschen. Private Weinliebhaber oder Restaurants können hier unter besten Bedingungen ihre Weine lagern. Derzeit werden gerade 13'000 Flaschen versteigert, die dort lagern. Deren Besitzer ist pleite. Wer die Flaschen will, muss aber gleich alle erwerben.

[00:07:10] Der Bierbrauermangel
Die Brauereien erleben derzeit nicht nur einen Bierboom, sondern auch einen Fachkräftemangel. Feldschlösschen machte mit einem Anlass auf das Problem aufmerksam. Es gäbe kaum Junge, die ihre Ausbildung im Brauereigewerbe machen wollten. Deshalb müsse man Fachkräfte aus Deutschland holen.

[00:09:45] Der Mozzarella-Mann
Vom Mathematiker zum Mozzarellaio: Die Geschichte von Roberto de Matteis und seinem Käse-Startup.

[00:13:08] Die teuren Kartoffeln aus Gstaad
In Gstaad leben nicht nur die Reichen, sondern auch die teuren Kartoffeln. Wo, wenn nicht in Gstaad werden Kartoffeln auf 1246 Meter über Meer angebaut und dann geerntet und verkauft? Und zwar zum fast doppelten Preis von herkömmlichen Kartoffeln. In Gstaad sind eben nicht nur die Chalets kostspielig.

Autor/in: Reto Widmer, Moderation: Reto Widmer