Das Magazin - Innerhödler müssen Landsgemeinde verschieben

Im letzten Aprilsonntag versammeln sich die Appenzeller unter freiem Himmel, um die Mitglieder der Regierung und des Kantonsgerichts zu wählen und um über Sachgeschäfte abzustimmen. Höchstwahrscheinlich seit 1378, verbürgt seit 1403. Dieses Jahr wird die Landsgemeinde 2020 nun erstmals verschoben.

Keine Chance, zwei Meter Abstand einzuhalten.
Bildlegende: Keine Chance, zwei Meter Abstand einzuhalten. Keystone

[00:03:13] Bildhauen im Maggiatal
Das Dorf Peccia im Tessiner Maggiatal ist berühmt für seinen Marmor und nun auch für seine kulturelle Premiere der Schweiz, das erste internationale Bildhauerzentrum. Es hätte Anfang Mai mit viel Publikum eröffnet werden sollen. Der Anlass muss wegen Corona verschoben werden.

[00:06:25] Holzhauen im Isenthal
Peter Bissigs Spezialität sind grosse, schlanke Figuren aus Holz. In ihrer schlichten Art und in ihrer Präzision passen sie perfekt zur Persönlichkeit von Daniel Koch, findet er. Ein Besuch in der Werkstatt, in der die hölzerne Kopie des BAG-Mannes entsteht.

[00:08:21] Bundesrat Berset als T-Shirt
«Il faut agir aussi vite que possible, mais aussi lentement que nécessiare»: Mit dem Satz wollte Alain Berset erklären wie sich der Bundesrat den Ausstieg aus dem Corona-Krisenmodus vorstellt. Der Spruch wurde zum Hit in den sozialen Medien und wird nun auf T-Shirts gedruckt.

[00:03:13] Elf junge HotelmanagerInnen
In Winterthur hat ein Hotel mit einem Experiment auf die Corona-Krise reagiert: Statt zu schliessen und die Lehrlinge nach Hause zu schicken, haben diese kurzerhand das Zepter übernommen und schmeissen den Laden.

[00:13:23] Der erste Schweizer Radioempfänger kam aus dem Aargau
Vor 100 Jahren produzierte die Aarauer Radiofabrik Maxim die ersten Schweizer Radiogeräte. Sie kosteten so viel wie der Jahreslohn eines Arbeiters. 1000 Stück produzierte das Startup, dann wurde der Druck aus dem Ausland zu gross.

Autor/in: Reto Widmer