Die schlauen Tessiner und ihre Rustici

  • Samstag, 28. April 2012, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 28. April 2012, 12:03 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 28. April 2012, 17:15 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 29. April 2012, 17:20 Uhr, DRS Musikwelle

Beiträge

  • Die schlauen Tessiner und ihre Rustici

    Der Ausgang der Abstimmung über die Zweitwohnungen macht erwartungsgemäss auch dem Tessin als Tourismuskanton grosse Sorgen. Jetzt will die Regierung Rustici und leerstehende alte Häuser in den Dorfzentren von den Beschränkungen ausnehmen.

    Sinn und Ziel des neuen Gesetzes - so argumentieren die schlauen Tessiner - sei es ja schliesslich, die Landschaft von neuen Überbauungen freizuhalten, was durch die Belebung der alten Bausubstanz hervorragend unterstützt werde.

    Hanspeter Gschwend

  • Stadt und Kanton Solothurn als Hotelbesitzer

    Stadt und Kanton Solothurn wagen einen aussergewöhnlichen Schritt: Für 9 Millionen Franken kaufen sie das Hotel Krone, ein Traditionshaus mitten in der Altstadt. Damit wollten sie verhindern, dass das Haus an einen Spekulanten fällt.

    Der Solothurner Stadtpräsident Kurt Fluri sagt, es habe entsprechende Anzeichen gegeben. Jetzt sei der weitere Betrieb des Hotels sichergestellt. Das kommt auch den Plänen entgegen, Solothurn vermehrt als Destination für Seminare zu propagieren.

    Alex Moser

  • Die längste Eisenbahnbrücke der Schweiz

    Über dem Gleisfeld des Zürcher Hauptbahnhofs entsteht gegenwärtig die Letzigrabenbrücke. Mit 1156 Metern wird sie die längste Eisenbahnbrücke der Schweiz sein. Bis es so weit ist, stehen Bauarbeiten an, die kompliziert und nicht ohne Risiko sind.

    Denn während in luftiger Höhe und an insgesamt 23 Betonpfeilern gebaut wird, fahren unten täglich gegen 3000 Züge mit rund 350'000 Passagieren in den Hauptbahnhof. Bauführer Markus Eugster betont denn auch, dass Sicherheit hier das oberste Gebot sei.

    Michael Hiller

  • Spitzenresultat für Sarkozy in der Waadt

    Mit 27 Prozent der Stimmen landete Amtsinhaber Nicolas Sarkozy in der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen nur auf Platz 2. Die im Kanton Waadt lebenden Franzosen sahen das anders: Hier holte Sarkozy mit 40 Prozent ein Spitzenresultat.

    Die Auslandfranzosen am Genfersee dürften damit mehrheitlich zu den gehobeneren bürgerlichen Kreisen gehören. Womit sie weder typische Franzosen sind, noch typische Waadtländer; denn der Kanton Waadt wird von einer rot-grünen Mehrheit regiert.

    Toni Koller

  • Schneller schreiben in der Ostschweiz

    1859 wurde in St.Gallen der erste Stenographie-Verein der Schweiz gegründet. Und noch immer ist die Steno-Szene in der Ostschweiz quicklebendig. Auch Jugendliche pflegen dieses Hobby, der 12jährige Simon Hofmann aus Bischofszell beispielsweise.

    Simon fasziniert die Möglichkeit, anders und schneller schreiben zu können. Rosmarie Koller, die 18fache Schweizer Meister in Stenographie, schreibt rund sechs Mal so schnell wie eine Normalbürgerin. Das halte auch das Hirn beweglich, sagt sie.

    Sascha Zürcher

Moderation: Gaudenz Wacker, Redaktion: Christoph Brander