Genfer Polizei kritisiert Medienberichterstattung

Immer wieder seien vertrauliche Informationen über die Tötung einer Therapeutin an die Medien gelangt, sagte der Chef der Genfer Kriminalpolizei an einer Medienkonferenz. Zum Beispiel habe eine Zeitung schon mit den Eltern des Opfers gesprochen , bevor die Polizei den Leichnam identifiziert hatte.

François Schmutz (links), Chef der Genfer Kriminalpolizei und Olivier Jornot, leitender Staatsanwalt.
Bildlegende: François Schmutz (links), Chef der Genfer Kriminalpolizei und Olivier Jornot, leitender Staatsanwalt. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Zwei Fussballfunktionäre in den Schlagzeilen: Fredy Bickel macht Anzeige wegen Erpressung und Erich Vogel sitzt in U-Haft
  • Zwei Stararchitekten im Bergdorf: Nach Peter Zumthor kann sich nun auch der berühmteste japanische Architekt in Vals verewigen.

Redaktion: Mirjam Breu