Geschützter Park, Schwäne auf der Abschussliste und Superkeime

Der bei in-und ausländischen Besuchern beliebte Bruno-Weber-Park ist seit Jahren Zankapfel zwischen dem «Verein Freunde Bruno Weber» und der «Bruno Weber Stiftung». In der neusten Runde hat die Aargauer Kantonsregierung superprovisorisch verfügt, dass der Park geschützt ist.

Ausserdem:

  • Seit einen Jahr bevölkern Bakterien das Inselspital Bern, die sich nicht eindämmen lassen. Sie sind resistent gegen Antibiotika. Stand heute sind es 370 Personen der Inselgruppe, die das Bakterium «VRE» in sich tragen.
    Das sind keine guten Nachrichten, aber etwas Gutes hat das Ganze: Das Inselspital ist heute besser gerüstet im Kampf gegen weitere, vergleichbare Bakterien.
  • Mit Eierstechen und Einzelabschüssen alleine schafft es der Kanton Nidwalden nicht, die Population der Schwäne in den Griff zu bekommen. Nun hat der Bund «Regulationsabschüsse» bewilligt.

Autor/in: Reto Widmer