Happige Busse für Aarau-Spieler nach brutalem Foul

Der FC Aarau-Spieler Sandro Wieser bekommt für sein Foul an Gilles Yapi eine Busse von 10'000 Franken und eine bedingte Geldstrafe von 180 Tagessätzen. Das hat die Aargauer Staatsanwaltschaft entschieden. Diese Verurteilung ist aussergewöhnlich.

Wieser FCA
Bildlegende: Aarau-Spieler Wieser begang das Foul im November 2014. Keystone

Weitere Themen:

  • BL: Geschäftsprüfungskommission macht der Regierung happige Vorwürfe wegen Honoraren von externen Beratern.
  • AG: Das «Goldene Dach» von Olten darf nicht mehr so glänzen, sagt das Bundesgericht.
  • BE: Der Bielersee ist bereits 20 Zentimeter über der Hochwassermarke. Klingt dramatisch, ist es aber noch nicht.

Moderation: Sandra Schönenberger