Lösung gesucht für den alten Jurakonflikt

  • Samstag, 26. März 2011, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 26. März 2011, 12:03 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 26. März 2011, 17:15 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 27. März 2011, 17:15 Uhr, DRS Musikwelle

Beiträge

  • Allschwils plötzliche Freude an lärmigen Flugzeugen

    Die Fluggesellschaft Swiss hat die Gemeinde Allschwil besänftigt. Allschwil fühlte sich vom Fluglärm des Flughafens Basel belästigt - bis die Swiss am Montag einen A320 auf den Namen «Allschwil» taufte.

    Die Swiss taufte diese Woche einen neuen Airbus auf den Namen der Gemeinde Allschwil. Diese liegt direkt in der Anflugschneise des Basler Flughafens und protestiert regelmässig gegen den Fluglärm. Die Swiss will mit der Flugzeugtaufe die Fluglärmgegner milde stimmen. Offenbar mit Erfolg: Der Gemeinderat scheint plötzlich vom Aviatikfieber gepackt zu sein

    Beat Giger

  • Pflichtzölibat für Katholische Priester in Frage gestellt

    Die Diskussion um das Pflichtzölibat für katholische Priester ist neu entfacht seit am Sonntag bekannt wurde, dass der Priester von Gossau Vater wird. Sogar der Bischof von St. Gallen, Markus Büchel, spricht offen über eine Lockerung des Pflichtzölibats.

    Bischof Markus Büchel bedauert den vaterschaftsbedingten Rücktritt des Gossauer Priesters. Er stellt sogar das Pflichtzölibat iin Frage: Wenn ein Priester heiraten dürfte, «so würde dies einiges lösen», sagt Büchel. Gemeint ist damit der akute Priestermangel in vielen Katholischen Kirchgemeinden. Rund jede 3. Pfarrei ist derzeit ohne festen Pfarrer.

    Silvio Liechti / Karin Kobler

  • Lösung gesucht für den alten Jurakonflikt

    Die Interjurassische Versammlung AIJ hat sich am Montag erstmals unter dem Vorsitz des Tessiner Ständerats Dick Marty getroffen. Die 24 Delegierten diskutierten in Le Noirmont über die Lösung des Jurakonflikts.

    Dick Marty übernimmt die AIJ in einer delikaten Phase. Bereits in diesem Jahr sollte klar werden, ob es eine neue Abstimmung über die Jurafrage geben soll. Noch immer träumen Vertreter des Kantons Jura von einem neuen, grösseren Jura - also von der Einbindung des Berner Juras. Die Mehrheit der Bernjurassier will dem Kanton Bern jedoch treu bleiben.

    Der Tessiner FDP-Ständerat freut sich über seine neue Aufgabe. Er hofft auf ein fruchtbares Dialogklima in der Jurafrage.

    Toni Koller

  • Gescheitertes Solothurner Informatikexperiment

    Der Kanton Solothurn zieht einen Schlussstrich unter ein jahrelanges Informatikchaos in der kantonalen Verwaltung. 1'700 Computer werden wieder umgerüstet, vom System Linux auf Windows.

    Die kantonale Verwaltung von Solothurn wollte im Informatikbereich Geld sparen und setzte deshalb auf die Gratissoftware von Linux. Ein jahrelanges Informatikchaos war die Folge dieses Entscheids. Die Angestellten der Verwaltung mussten sich ständig mit Computerproblemen herumschlagen.

    Am Mittwoch nun hat der Kantonsrat einen Schlussstrich unter die Linux-Geschichte gezogen. Die Arbeitsplätze werden wieder auf Windows umgerüstet. Der Solothurner Finanzdirektor hat sich im Parlament förmlich entschuldigt. Zusatzkosten seien aber keine entstanden, betonte er. Stimmt das? Wohl kaum, wenn man die Zeit einrechnet, die die Verwaltungsmitarbeiter untätig vor den nicht-laufenden Computern verbringen mussten.

    Alex Moser

Moderation: Karin Kobler, Redaktion: Roman Portmann