Neue Kantonsapotheke Zürich soll Spitäler weiterbringen

Die Zürcher Kantonsapotheke ist am Montag offiziell eingeweiht worden. Sie beliefert vor allem Spitäler. Aber nicht nur das Universitätsspital gleich nebenan, sondern auch andere Spitäler. In Zukunft soll die Apotheke noch mehr zum Kompetenz- und Beratungszentrum werden.

Blick in ein Regal voller Medikamente.
Bildlegende: Die Kantonsapotheke Zürich beliefert die Spitäler mit tausenden von Artikeln. Keystone (Symbolbild)

Weiter in der Sendung:

  • Die Initiative «Züri autofrei» der Juso sei ungültig, sagt der Zürcher Bezirksrat. Denn der Stadtrat dürfte das Anliegen gar nicht flächendeckend umsetzen.
  • Im Kanton Aargau wird Französisch künftig definitiv bereits ab der 5. Klasse unterrichtet und nicht mehr ab der 6. wie heute.
  • Der Kanton Waadt lanciert eine Kampagne gegen sexuelle Belästigung von Lehrlingen.