Sicherheitskosten am WEF: keine höhere Entschädigung für Kantone

Jährlich kosten alleine die Polizeieinsätze am WEF rund neun Millionen Franken. Alle Kantone entsenden Personal nach Davos. Trotz Kritik sagt nun der Vorstand der Konferenz der Kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen und -direktoren: Die Entschädigung an die Kantone soll nicht angehoben werden.

Ein Polizist am WEF 2020 in Davos.
Bildlegende: Besonders aus Zürich wurde dieses Jahr Entschädigung für die Polizeileistungen am WEF kritisiert. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • AI: Das Kantonsparlament lässt die Erbschaftssteuer unangetastet.
  • LU: Die Suisag baut das Forschungszentrum für Schweinezucht aus.
  • LU: Bei einem Zugunfall im Luzerner Bahnhof verletzen sich zwölf Personen leicht.
  • BE: Die Stadtregierung erteilt der Idee für eine Rutsche von der Altstadt runter zur Aare eine Absage.

Moderation: Silvan Fischer