Walliser Regierung wehrt sich gegen Vorwürfe

Der Walliser Staatsrat und Finanzminister Maurice Tornay hat am Freitag Vorwürfe zurückgewiesen, er habe an der Steuerhinterziehung eines Weinhändlers mitgewirkt. Als damaliger Treuhänder habe er davon nichts gewusst. Seine Regierungskollegen bescheinigten Tornay einwandfreies Verhalten.

Der komplette Walliser Staatsrat versuchte die Vorwürfe zu entkräften.
Bildlegende: Der komplette Walliser Staatsrat versuchte die Vorwürfe zu entkräften. keystone

Weiter in der Sendung:

  • Das Baselbiet verliert sein Top-Rating - und muss wohl künftig mehr Zinsen bezahlen
  • Die Hochschule Luzern für Kunst und Design zieht um - und belebt eine ehemalige Garnfabrik neu
  • Die Kandidatin und der Kandidat für das Zürcher Stadtpräsidium schenken sich nichts

Moderation: Thomas Heeb