9 Jahre Gefängnis für den Amokschützen von Buchs

Das Bezirksgericht Zurzach verurteilt den 53-jährigen Amokschützen zu 9 Jahren Gefängnis, unter anderem wegen strafbarer Vorbereitungshandlungen zu mehrfachem Mord. Verwahrt wird der Mann jedoch nicht.  

Weiter in der Sendung:

  • Die Solothurner Spitäler AG «soH» behandelt immer mehr ambulante Patienten.
  • Die Axpo muss in Riniken eine Hochspannungsleitung in den Boden verlegen.
  • Weltklasse Kultur im Juradorf: Dirigent Andreas Spörri und seine «Classionata» als Freitagsgast.

Moderation: Andrea Affolter, Redaktion: Andreas Capaul