9 Monate Gefängnis wegen eines Hass-Tweets

Das Bezirksgricht Lenzburg kennt keine Gnade für einen 49-jährigen Mann, der über Twitter eine bestimmte Frau und grundsätzlich alle Frauen mit dem Tod bedrohte. Es verurteilt den Täter wegen Drohung und Aufforderung zu Gewalt. Die Strafe wird aber aufgeschoben für eine ambulante Therapie.

Eingang zum Bezirksgebäude in Lenzburg.
Bildlegende: Das Bezirksgericht Lenzburg toleriert keine Hass-Tweets. SRF

Weiter in der Sendung:

  • Coronavirus: 3 neue Fälle im Aargau, Solothurn stabil bei 1 Fall
  • Olten: Stadtpräsident Martin Wey will nicht mehr
  • Männerhaus Aargau in Geld- und anderen Nöten
  • Solothurn: Im Reich von Stadtuhrmacher Martin von Bühren

Moderation: Christiane Büchli