Aargau übt Massnahmen bei radioaktiver Verstrahlung

400 Spezialistinnen und Spezialisten und 200 Figuranten übten am Dienstag und Mittwoch das Verhalten bei einem Unfall in einem AKW. Angenommen wurde, dass das Kernkraftwerk Leibstadt durch einen Unfall beschädigt wurde und dass Radioaktivität austrat.

Spezialisten untersuchen «Zivilisten» auf Radioaktivität.
Bildlegende: Spezialisten untersuchen «Zivilisten» auf Radioaktivität. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Präsidium des Aargauer Grossen Rates verzichtet auf Entschädigung
  • Grosser Rat des Aargaus hat nichts zu tun
  • Oensingen leidet unter dem schnellen Wachstum
  • Hägendorf: Beginn des Sohn-Vater-Mordprozesses
  • Rheinsalinen Möhlin sind gewappnet für den Winter
  • Bosch/Scintilla: Solothurner Regierung will helfen
  • Zurück nach Brasilien? Kontroverse um einen Jugendlichen in Oensingen
  • Olten im Zeichen der 18. Tanztage

Moderation: Barbara Mathys