Aargauer Jäger lassen Rothirsch in Ruhe

Die Aargauer Jäger wollen freiwillig auf die Jagd auf den Rothirsch verzichen, obwohl dies legal und eigentlich vorgeschrieben wäre.

Weiter in der Sendung:

  • Anzeige wegen Mordes gegen «Schlafzimmerräuber» von Gerlafingen
  • FCA-Trainer Martin Andermatt muss gehen

Beiträge

  • Aargauer Jäger verschonen Rothirsch

    Die Aargauer Jäger wollen den Rothirsch in Ruhe lassen. An ihrer Generalversammlung vom 25. April stimmen sie über ein Jagd-Moratorium ab. Dies auf dem Hintergrund der Tatsache, dass der Hirsch immer häufiger im Aargau auftaucht. Vor 200 Jahren wurde er hier ausgerottet.

    Man hatte Angst, dass er in den Wäldern zu grosse (Verbiss-)Schäden anrichtet. Im Aargau gilt offiziell immer noch eine Weisung aus den 70er-Jahren, dass jeder Hirsch geschossen werden soll.

    Stefan Ulrich

Moderation: Stefan Ulrich