Aargauer Regierung freut sich über positives Standort-Ranking

Im Standort-Ranking der Credit Suisse ist der Kanton Aargau der Aufsteiger des Jahres und nun nach Zug und Zürich auf Platz drei. Der Aargauer Innendirektor Urs Hofmann freut sich über diesen Aufstieg, er ist jedoch nicht überrascht.

Der Aargau habe konsequent darauf hingearbeitet, als Wirtschaftsstandort attraktiv zu sein.


Weitere Themen:

  • Nun will auch die Solothurner Regierung eine zweijährige Übergangsfrist damit die Gemeinden weiterhin ID's ausstellen können
  • Die Stadt Grenchen hat zum ersten Mal seit neun Jahren eine negative Rechnung

Beiträge

Redaktion: Alex Moser