Aargauer Regierung hält an Kandidat Egloff für Kantonalbankpräsidium fest

Der als Bankratspräsident der Aargauischen Kantonalbank (AKB) nominierte Dieter Egloff habe sich korrekt verhalten. Zu diesem Schluss kommt der Regierungsrat. Egloff sitzt im Verwaltungsrat einer Baufirma, die von der Wettbewerbskommission (Weko) gebüsst wurde.

Die Regierung stellt nun dem Grossen Rat den Antrag, das sistierte Wahlverfahren wieder aufzunehmen und Egloff als Bankratspräsidenten zu bestätigen.

Weiter in der Sendung

  • Oberkulm und Unterkulm wollten trotz der Abfuhr von Teufenthal fusionieren.
  • Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten stellt ein Verfahren wegen Amtsgerichtsverletzung ein. Eine E-mail des Wohlener Gemeindeammanns war an die Pffentlichkeit gelangt.

Moderation: Stefan Ulrich, Redaktion: Maurice Velati