Aargauer SP wehrt sich nun auch für Ensi-Mahnwache

An 766 Tagen haben Atomkritiker vor dem Ensi-Hauptgebäude in Brugg demonstriert. Seit Mitte Januar hat ihnen die Immobilienfirma diese Mahnwache eigentlich untersagt. Doch die Aktivisten haben Einsprache erhoben gegen das Verbot, nun unterstützen auch SP-Exponenten den Kampf für diese Mahnwache.

Demonstranten vor dem Ensi-Eingang
Bildlegende: Aktivisten belagern seit Fukushima fast täglich für eine Stunde den Sitz der Atom-Aufsicht Ensi in Brugg. Keystone

Weitere Themen der Sendung:

  • Viel Interesse am neuen Stadttheater Solothurn
  • Riesiger Narrenumzug in Leibstadt
  • Die Sorgen des Aargauer Skiteams
  • Grosse Pläne von zwei Aargauer Kanuten

Moderation: Maurice Velati