Aargauer Staatsanwaltschaft will Tierhalteverbot für 57-Jährigen

Der Fall sorgte am Mittwoch 5. Februar für nationale Schlagzeilen: Die Polizei fand auf einem Anwesen in Oftringen AG mehrere Dutzend tote und verweste Tiere. Der 57-jährige Tierhalter wurde vorläufig festgenommen. Nun verlangt die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm ein Tierhalteverbot für den Mann.

Ein Tierhalter in Oftringen war den Behörden bekannt. Nun droht ihm ein Tierhalteverbot.Ein Tierhalter in Oftringen war den Behörden bekannt. Nun droht ihm ein Tierhalteverbot.
Bildlegende: Ein Tierhalter in Oftringen war den Behörden bekannt. Nun droht ihm ein Tierhalteverbot. SRF

Weiteres Thema in der Sendung:

  • Verein «Frauen Aargau» steht vor dem Aus: Ist nach fast 30 Jahren Schluss?

Moderation: Stefan Ulrich, Redaktion: Stefan Brand