ABB Schweiz: Umsatz stagniert 2011

Der Badener Technologiekonzern ABB Schweiz machte im Geschäftsjahr 2011 praktisch gleich viel Umsatz wie im Vorjahr. Der Umsatz ging leicht, von 3.60 auf 3.57 Milliarden Franken, zurück. Die Bestellungen gingen jedoch um 7 Prozent auf 3.36 Milliarden zurück.

Die Prognose für 2012 ist dementsprechend verhalten.

Weiter in der Sendung

  • Alpiq hält trotz Milliardenverlust im 2011 am Standort Olten fest.
  • Bettlacher Orthopädie-Firma Mathys kann den Umsatz 2011 halten.
  • Spital Langenthal wirbt im Kanton Solothurn. Dort nimmt man es gelassen.
  • Die Schnitzelbänke im Muttiturm sind all Jahr ein Höhepunkt der Solothurner Fasnacht.

Moderation: Stefan Ulrich, Redaktion: Remo Vitelli