Alpiq: Das Auf und Ab und das Ende an der Börse

Am Montag wurden die Aktien des Oltner Stromkonzerns Alpiq zum letzten Mal gehandelt. Die Papiere hatten seit dem ersten Handelstag am 1. Februar 2009 stark an Wert verloren. Der Aktienkurs erzählt eine Geschichte des finanziellen Niedergangs auf dem Hintergrund des veränderten Strommarktes.

Logo der Alpiq beim Firmeneingang in Olten.
Bildlegende: Wer vor zehn Jahren Aktien der Alpiq kaufte, hat viel Geld verloren. SRF

Weiter in der Sendung:

  • Kasernen-Areal Aarau: Der Masterplan nimmt Konturen an
  • Zurzibiet: Pilot-Region für die Möglichkeiten der Digitalisierung

Moderation: Mario Gutknecht