Alstom: Aargauer Politik schaltet sich ein

Der Aargauer Volkswirtschaftsdirektor Urs Hofmann befürchtet, dass im Kanton bis zu 10'000 Arbeitsplätze verloren gehen. Dies, wenn die Alstom tatsächlich die Kraftwerksparte nach Frankreich verlegt. Betroffen wären dann auch viele Zulieferer in der Region. Hofmann will nun mit Alstom sprechen.

Alstom-Gebäude in Baden.
Bildlegende: Alstom-Gebäude in Baden. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Erlinsbach SO: Schuld bei Pensionskasse ist bezahlt
  • FC Aarau: Ligaerhalt ist definitiv