An vier Sonntagen können Solothurner Läden öffnen

Der Solothurner Kantonsrat will, das im Kanton neben den regulären Sonntagsverkäufen im Advent die Leute auch an zwei weiteren Sonntagen einkaufen können.

Weiter in der Sendung:

  • Grosse Veränderungen an den Aargauer Oberstufen.
  • Heftige Kritik an Solothurner Regierung wegen Vorkommnissen in Schöngrün.
  • Streusalz aus Rheinfelden wird knapp.

Beiträge

  • Salz in Rheinsaline Riburg reicht (vorläufig)

    Rund 1100 bis 1200 Tonnen Salz produzieren die

    Schweizer Rheinsalinen in Schweizerhalle und Riburg bei Möhlin jeden Tag. Die Tagesproduktion füllt rund 40 LKWs pro Tag. Eine grosse Menge, an Wintertagen ist diese Produktion aber rasch verteilt. Im Lager in der grossen Kuppel (Saldome) waren am Montag noch rund 30'000 Tonnen Auftausalz. Dieses reicht vorläufig, sagt Armin Roos von den Rheinsalinen. Allerdings können die Kunden nicht wie sonst üblich die vereinbarte Salzmenge auf einmal abholen.

    Christiane Büchli

  • Oberstufen-Standorte im Aargau unter Druck

    Die Oberstufe in Rüfenach muss schliessen. Kürzlich wurde definitiv entschieden, dass die Schülerinnen und Schüler in Zukunft in Brugg zur Schule gehen. Der Grund sind die rückläufigen Schülerzahlen. Aber auch das Fachlehrer-System macht den Schulen zu schaffen.

    Kleine Schulen können nämlich die Fachlehrer nicht richtig auslasten. Und dann steht noch der Strukturwechsel bevor. Die Primarschule dauert bald sechs Jahre, die Oberstufe nur noch drei Jahre. Deshalb haben nur grosse Oberstufen-Standorte Überlebenschancen.

    Stefan Ulrich

  • Bijouterie in Zofingen ausgeraubt

    Ein Dieb hatte es in der Nacht von Montag auf Dienstag auf eine Bijouterie in Zofingen abgesehen. Er schlug mit einer Axt das Schaufenster ein und stahl Uhren und Schmuck im Wert von 50000 Franken. Anwohner sahen den Räuber. Er floh mit einem Fahrrad.

    Stefan Ulrich

  • Glück im Unglück für Traktorfahrer

    Ein Bauer aus Hauenstein geriet am Dienstag mit seinem Traktor auf der Hauenstein-Strasse ins Rutschen. Der Traktor fuhr über die Strasse hinaus, aber er stürzte nicht die steile Böschung hinunter. Dies darum, weil er einen Anhänger angekoppelt hatte.

    Dieser blieb auf der Strasse und bewahrte den Traktor vor dem Absturz. Die Feuerwehr konnte den Bauer unverletzt bergen.

    Stefan Ulrich

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Stefan Ulrich