Asylbewerber-Protest in Solothurn abgebrochen

Zehn Asylbewerber hatten seit seit Freitag auf einem Vorplatz beim Bahnhof Solothurn demonstriert. Die Männer wollten damit gegen ihre Unterbringung in der Zivilschutzanlage in Kestenholz protestieren. Die Kantonspolizei Solothurn hat in der Nacht die Protestierenden auf den Posten gebeten.

Mit dem Protest wollten die Asylsuchenden auf die prekäre Unterbringung in der Zivilschutzanlage aufmerksam machen.
Bildlegende: Mit dem Protest wollten die Asylsuchenden auf die prekäre Unterbringung in der Zivilschutzanlage aufmerksam machen. SRF

Weiter in der Sendung

  • Die Freiluft-Oper ist eine logistische Grossleistung. Auch für den Austragungsort: Ein regulär geöffnetes Gartencenter.

 

Moderation: Barbara Meyer, Redaktion: Stefan Ulrich