Asylunterkunft Frick: Keine Shelters im alten Werkhof

Die Brandgefahr ist hoch, wenn man die Schutzhütten für Flüchtlinge in geschlossenen Hallen aufstellt. Das zeigt ein Test der Zürcher Gebäudeversicherung. Der Aargau verzichtet nun auf die so genannten «Ikea-Häuser». Die Suche nach einer neuen Lösung braucht Zeit. Das Baugesuch verzögert sich.

Blick ins Innere eines solchen Shelters...
Bildlegende: In einem «Shelter» gibt es Platz für bis zu sechs Asylsuchende. Alex Moser/SRF

Weitere Themen in der Sendung:

  • Umfahrung Mellingen: Das Verwaltungsgericht heisst eine Beschwerde der Umweltverbände gut – wenigstens zum Teil.
  • Daniela Ryf: Die Sportlerin des Jahres ist zurück in Solothurn und ist unser Freitagsgast.
  • Fahrende in Rüttenen: Ab dem 15. Januar droht Hubers die Zwangsräumung. Das Platzangebot des Kantons wollen sie nach wie vor nicht.
  • Grundbuchabgaben im Aargau: Der Regierungsrat 36 Millionen Franken seien für den Haushalt enorm wichtig. Im Grossen Rat dürfte diese Haltung schlecht ankommen.

Moderation: Wilma Hahn, Redaktion: Bähram Alagheband