Atommüll: Solothurner Regierung muss Stellung nehmen

Die Solothurner Regierung muss sagen, was sie von den Atommüllplänen der Nagra hält. Diese hatte letzte Woche 20 mögliche Oberflächenstandorte für atomare Tiefenlager bekannt gegeben und damit für einen Proteststurm gesorgt.

Weitere Themen:

  • Alpiq baut 170 Stellen ab
  • Grossrat Thomas Burgherr soll Präsident der Aargauer SVP werden
  • Historiker Wolfgang Hafner hat ein Buch über den Niedergang des Industriestandorts Solothurn geschrieben

Moderation: Christian Salzmann