Ausfall im AKW Gösgen kann bis zu 30 Millionen Franken kosten

Seit Dienstag steht das Kernkraftwerk Gösgen still. Der Grund: Ein neu eingebauter Rotor funktioniert nicht richtig. Für jeden Tag, an dem das AKW nicht läuft, entstehen Kosten von einer Million Franken. Und der Ausfall könnte vier Wochen dauern. Die Leidtragenden dürften die Stromkunden sein.

Der alte Rotor wurde im Mai ausgebaut. Nun muss er eventuell für den neuen, defekten einspringen.
Bildlegende: Der alte Rotor wurde im Mai ausgebaut. Nun muss er eventuell für den neuen, defekten einspringen. zvg

Weiter in der Sendung

  • In Aarau konnten am Freitagmittag zum ersten Mal seit der Neugestaltung die Busse vom neuen Bushof starten. Das auffällige wolckenartige Dach des Platzes polarisiert.
  • Die Aargauische Kantonalbank feiert dieses Jahr ihren hundertsten Geburtstag. Der Aargauer Finanzdirektor Roland Brogli und Bankratspräsident Dieter Egloff sind Freitagsgäste im Regionaljournal.  

Moderation: Stefan Ulrich, Redaktion: Andreas Capaul