Autobahn A1 wird teilweise gesperrt

Der Bund erneuert bis ins Jahr 2023 die Sicherheitsanlagen zwischen Dietikon und dem Birrfeld. Dazu werden in der Nacht immer wieder mehrere Fahrstreifen der Autobahn A1 gesperrt. Die Kosten des gesamten Projekts betragen rund 50 Millionen Franken.

Bis 2023 werden die Sicherheitsanlagen des Autobahnabschnittes ersetzt.
Bildlegende: Bis 2023 werden die Sicherheitsanlagen des Autobahnabschnittes ersetzt. Keystone

Weitere Themen:

  • Solothurner Polizei beschlagt drei laute Autos
  • Bauern arbeiten bei der Kirschenernte zusammen

Moderation: Maurice Velati, Redaktion: Andreas Brandt