Axpo mit Aargau als Hauptaktionär klagt über Gewinnrückgang

Der Energiekonzern Axpo machte im Gechäftsjahr 2007/2008 eine Milliarde Franken Gewinn - für die Axpo, deren grösster Einzelaktionär der Kanton Aargau ist, dennoch Grund zur Klage: Dieser Gewinn ist 30 Prozent tiefer als jener des Vorjahres.

Eine Prognose für das laufende Geschäftsjahr wagt der Konzern wegen der Unsicherheiten im Finanzumfeld nicht.

Weiter in der Sendung:

  • Mit (legalen) Tricks nützen gewisse Unternehmen das Gesetz aus, um Kostenfolgen der Wirtschaftskrise auf die Allgemeinheit abzuwälzen.

Moderation: Christine Ruf, Redaktion: Alex Moser