Baden: Freispruch für Polizisten - Beamte zu wenig gut geschult

Das Badener Bezirksgericht sprach zwei Regionalpolizisten vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung frei. Bei einer Festnahme starb ein psychisch kranker Mann, der gefesselt auf dem Bauch lag den sogenannt lagebedingten Erstickungstod.

Die Polizisten seien an der Polizeischule zu wenig gut geschult worden.

Weitere Themen:

  • Protest gegen Unterwäschehersteller Triumph in Zurzach
  • Anwohner reklamieren wegen Schiesslärm am eidg. Schützenfest in Aarau
  • Historisches Archiv von Hans Kohler bleibt in Grenchen

Beiträge

  • Polizisten frei gesprochen: Sie waren zu wenig gut ausgebildet

    Das Badener Bezirksgericht sprach zwei Regionalpolizisten vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung frei. Vor zwei Jahren starb bei einer Festnahme in Fislisbach ein psychisch kranker Mann nach heftiger Gegenwehr den lagebedingten Erstickungstod - er lag gefesselt auf dem Bauch.

    Die Polizisten seien an der Polizeischule nicht auf eine solche Gefahr hingewiesen worden, so die Richterin in ihrer Begründung.

  • Protest gegen Unterwäschehersteller Triumph in Zurzach

    Eine Gewerkschaftsdelegation aus den Philippinen und Thailand protestierte gestern vor dem Firmengebäude des Textilherstellers Triumph in Zurzach.

    Die Firma habe in Thailand und den Philippinen 3'600 Näherinnen entlassen, ohne sich an internationale Arbeitsrichtlinien wie etwa Sozialplan oder die Konsultation von Gewerkschaften zu halten. Triumph International widerspricht - man habe bei den Massentlassungen alle Richtlinien erfüllt.

  • Drei Millionen Päng: Schützenfest in Aarau

    Rund 50'000 Schützen werden nächstes Jahr am eidgenössischen Schützenfest erwartet. Damit die Schützen nicht in der ganzen Region herumreisen müssen bauen die Organisatoren in Rupperswil einen riesigen Schiessstand.

    Sehr zum Leidwesen der Anwohner, die während mehrerer Wochen übermässigen Lärm befürchten. Die Organisatoren betonen, man werde mit Lärmschutzwänden versuchen, den Lärm einzudämmen.

    Roman Portmann

Moderation: Eric Send