Basler erzürnt über AKW Leibstadt und ENSI

Die Stadt Basel ist erzürnt über das AKW Leibstadt und das Nuklearsicherheits-Inspektorat ENSI, das dem AKW die Reinigung des Kühlwassers mit Javelwasser erlaubt hat. Das verunreinigte Wasser floss - geplant - in den Rhein.

Daraus nehmen die Basler aber ihr Trinkwasser, und waren nicht rechtzeitig informiert worden.

Weiter in der Sendung:

  • Immer mehr schädliche Signalkrebse in der Aare
  • Handball: Suhr Aarau mit neuem Trainer
  • Solothurner Wagenbauzünfte finden keine Hallen

 

Moderation: Christiane Büchli, Redaktion: Roman Portmann