Bessere Gesundheit im Solothurner Sexgewerbe dank «Lysistrada»

Das Bundesamt für Gesundheit will die Gesundheit von Sexarbeiterinnen verbessern. Nur: Wie erreicht man diese? Ein Weg ist «Lysistrada», ein Solothurner Pilotprojekt, das in die Sex-Etablissements geht. Es läuft in dieser Form seit einem Jahr und die Verantwortlichen ziehen eine positive Bilanz.

Weitere Themen:

  • Weniger Schwule und Lesben wollen heiraten
  • Aargauer holt Medaille an Biologie-Olympiade

Moderation: Stefan Ulrich