Beträchtlicher Schaden nach Brand in St. Ursenkathedrale Solothurn

Nach der Brandstiftung in der Solothurner St. Ursenkathedrale von Dienstagmorgen bleibt das historische Gebäude bis auf weiteres für Aufräumarbeiten geschlossen. Die Polizei hat den mutmasslichen Brandstifter festgenommen. Er ist nach Angaben des Sakristans geständig.

Der durch die Brandstiftung entstandene Sachschaden im Innern der St. Ursenkathedrale ist beträchtlich, wie eine Besichtigung vor Ort zeigte.

Weitere Themen in der Sendung:

  • Thermalbad in Lostdorf SO kommt bald - im Frühling soll das Baugesuch vorliegen
  • Mehr Südanflüge auf Basler Flughafen - Thal und Schwarzbubenland betroffen
  • Aargauischer Fussballverband will BESA Reinach bis Ende Saison suspendieren
  • Nach 23 Jahren geht der Geschäftsführer der Sondermülldeponie Kölliken - Jean-Louis Tardent - in Pension

Moderation: Christiane Büchli, Redaktion: Christian Salzmann